Für die Rubrik: „Die dümmsten Diebe“

Kurioses Weihnachtsgeschenk für unsere Kundin

Am Tag vor Weihnachten betrat ein Mann mit einem Pedelec unseren Laden und wollte ein Ladegerät dafür kaufen. Auf unsere Nachfrage, wo denn seines wäre erklärte er uns, dass seine Freundin das Bike (Velo-de-Ville) privat gekauft hatte und die Verkäuferin nicht wusste, wo ihr Ladegerät denn sei. Beim genauen Hinsehen entdeckten wir, dass die Einsteckkette noch im Rahmenschloss hing, die Glieder aber abgeschnitten wurden. Auf die nochmalige Frage nach den Eigentumsverhältnissen wurde seine Story immer wilder.

Was dann folgte war Team-Arbeit per excellence: Heike beschäftigte den Mann und Elke recherchierte, dass das Ebike vor nicht allzu langer Zeit bei uns gekauft wurde (war nicht so schwer: unser Aufkleber war noch dran) und hinterließ bei der Kundin gleich eine Nachricht auf der Mailbox. Der Mann ging zur Tür und wollte gehen… Elke versperrte Ihm den Ausgang und Heike und Bernhard rückten von hinten nach. Nach seltsamen Rechtfertigungen riss er die Tür auf, verletzte Elke an der Hand und türmte. Das Bike konnte er leider nicht mitnehmen ???? Das Pedelec steht jetzt wieder da, wo es herkam: bei Schmidt Pedelec!

Als wir die Kundin erreicht hatten und uns nach Ihrem Ebike erkundigt hatten waren wir überhaupt nicht überrascht, dass dieses letztes Wochenende gestohlen wurde… Die Freude war natürlich riesig, dass es wieder aufgetaucht ist – allerdings nicht mehr im Originalzustand: Gepäckträger und Rücklicht fehlen genauso wie Kindersitz und Halterung. Trotzdem: unsere Kundin hat nun Ihre ganz persönliche Weihnachtsgeschichte erlebt!

Vielleicht hat ja RTL an dieser Story Interesse in der Rubrik: Die dümmsten Diebe der Welt!

Play
Slider
Bernhard Schmidt
Zurück zum Blog