Kategorie-Archiv: Blog

So funktioniert aktuell Werkstatt, Beratung und Probefahrt

Das gilt ab dem 12.04.2021

Maxx Racemaxx ultraleichtes e-MTB

Telefonische Beratung:

  • Rufen Sie uns an! Unter der Rufnummer 0911-89606083 können Sie uns Montag bis Freitag von 10:00 bis 18:30 erreichen.
  • Sollte das mal nicht klappen: Hinterlassen Sie uns eine Rückrufnummer auf dem AB oder per E-Mail. Wir rufen Sie zurück.

Persönliche Beratung

Bei einer Inzidenz unter 50 gilt:

  • Normales Shoppen mit Einhalten der Hygienemaßnahmen
  • Max. 40 Kunden bei uns im Laden

Bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 gilt:

  • Zulässig sind nur Terminshopping-Angebote („Click und Meet“ mit vorheriger Terminvereinbarung) mit maximal 10 Kunden bei uns im Laden

Bei einer Inzidenz zwischen 100 und 200 gilt:

  • Es sind Terminshopping-Angebote („Click und Meet“) möglich. Zusätzlich ist die Vorlage eines aktuellen negativen Tests (max. 48 Stunden alter PCR-Test oder max. 24 Stunden alter Schnelltest) nötig

Bei einer Inzidenz ab 200 gilt:

  • Die Abholung vorbestellter Waren in Ladengeschäften („Click und Collect“) ist auch ohne Test zulässig.

Probefahrt:

  • Vereinbaren Sie mit uns einen Termin. Wir stellen Ihnen das richtige E-Bike zur Probefahrt zur Verfügung.
  • Probefahrten finden wie gehabt ausschließlich im Freien statt.

Abholung vorbestellter Waren ("Click und Collect"):

  • Die Abholung vorbestellter Waren im Ladengeschäft („Click und Collect“) sind auch ohne Test zulässig

Hygiene:

  • FFP2-Maske tragen auch vor dem Laden und auf dem Parkplatz.
  • Nach jeder Probefahrt wird der Lenker desinfiziert.
  • Abstände wahren.

Unsere Werkstatt ist systemrelevant und hat regulär von Montag bis Freitag für Sie geöffnet.

Schmidt Pedelec Meisterwerkstatt
  • Unsere Werkstatt ist von Montag bis Freitag regulär für Sie da.
  • Aktuell haben wir samstags geschlossen.
  • Das Tragen einer FFP2-Maske ist Pflicht!
  • Besuch der Werkstatt ist ohne Test möglich.
  • Werkstatttermine können Sie telefonisch unter: 0911-89606083 buchen.

Stellenanzeige

Fachverkäufer (m/w/d) – Vollzeit

Stelle bereits besetzt!

Wir wachsen weiter – Unser Team ist beim Verkauf von Pedelecs und E-Bikes hoch engagiert und voll ausgelastet. Um unsere Kunden kompetent zu beraten brauchen wir Verstärkung im Verkauf.

Interessiert an Elektromobilität, E-Bikes und Verkauf?

Simplon Silkcarbon

Dann sind Sie unser Typ! Unser 8-köpfiges Team hat sich rundum auf Pedelecs spezialisiert. Unsere Kunden schätzen unsere kompetente Beratung, stylische Produkte und die angenehme Kaufatmosphäre in unserem geräumigen Shop.

Aufgaben, die Sie herausfordern:

  • Eigenständiger Verkauf von E-Bikes, Pedelecs und Zubehör
  • Kompetentes Beraten der Kunden in Fragen zu Zweirädern und Radergonomie

Anforderungen und Qualifikation:

  • Sie verfügen über Berufserfahrung im Verkauf
  • Die Leidenschaft an Kundenberatung und Verkauf steht bei Ihnen im Vordergrund.
  • Sie sind flexibel, zuverlässig und lernen gerne Neues dazu

Bei uns in der Regensburger Straße finden Sie:

  • Einen attraktiven Arbeitsplatz in einem dynamischen Team
  • Regelmäßige fachliche Fortbildungen geben Ihnen die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln

Berufserfahrung:

  • Verkauf und Beratung
  • Idealerweise Erfahrung im Fachhandel Elektrorad oder Fahrrad

Haben Sie Lust, unbefristet in Vollzeit und Festanstellung im Team zu arbeiten?

Fühlen Sie sich angesprochen, senden Sie Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen und Gehaltsvorstellung per E-Mail an Elke Schmidt:

es@pedelec-schmidt.de

Schmidt Pedelec and More GmbH
Regensburger Str. 53-55

90478 Nürnberg

Lastenrad-Förderung – bis 1.000 Euro Zuschuss – neu aufgelegt

E-Lastenrad-Förderung der Stadt Nürnberg – bis 1.000 Euro Zuschuss 

Marcus König CSU auf Lastenrad Douze Cycles von Schmidt Pedelec
Marcus König mit Douze-Cycles

Die Stadt Nürnberg wird als Beitrag zur Luftverbesserung und Steigerung des Radverkehrsanteils Lastenräder fördern. Federführend hat das Projekt Marcus König von der CSU vorangetrieben.

Das Erfolgsmodell von 2019 wurde für 2020 neu aufgelegt.

So kommen Sie zu Ihrem Lastenrad:

  1. Vorbeikommen, Probefahren und Angebot einholen
  2. Antrag beim Umweltamt der Stadt Nürnberg stellen
  3. Lastenradkauf nach Bewilligung durch die Stadtverwaltung
  4. Losradeln und Spaß haben
  5. Rechnung einreichen und Förderung bei der Stadt Nürnberg abholen
  6. Freuen über den Förderbeitrag

Antragsformulare und die Förderrichtlinie finden Sie hier:

Die Förderrichtlinie ist ab 18.03.2020, 12:00 Uhr auf der Seite des Umweltamtes von Nürnberg online abrufbar.

Umweltamt Nürnberg – Information Förderung von Lastenrädern

Mehr Informationen zu Familien- und Lastenrädern

Lastenrad-Förderung – bis 1.000 Euro Zuschuss

e-Lastenrad-Förderung der Stadt Nürnberg – bis 1.000 Euro Zuschuss in 2019

Marcus König CSU auf Lastenrad Douze Cycles von Schmidt Pedelec
Marcus König mit Douze-Cycles

Die Stadt Nürnberg wird als Beitrag zur Luftverbesserung und Steigerung des Radverkehranteils Lastenräder fördern. Federführend hat das Projekt Marcus König von der CSU vorangetrieben.

Seit 01.März 2019 fördert die Stadt Nürnberg den Kauf privater Lastenräder.

Der Zuschuss für ein e-Lastenrad wird 1.000 € betragen. Die Fördermaßnahme ist mit einem Budget von 100.000 Euro limitiert.

Diese Lastenräder sollen gefördert werden:

  • Ein- und zweispurige, zulassungs- und versicherungsfreie Lastenfahrräder mit und ohne batterieelektrischer Tretunterstützung (Lastenpedelecs bis 25 km/h).
  • Zulassungs- und versicherungspflichtige Lastenpedelecs bis 45 km/h, die mindestens eine Lasten-Zuladung von 40 Kilogramm (zuzüglich Fahrergewicht) haben.

Wer ist Förderberechtigt?

Folgende Personenkreis mit Wohnsitz in Nürnberg sind Förderberechtigt:

  • Privatpersonen
  • Hausgemeinschaften aus Privatpersonen
  • Stiftungen, Genossenschaften, eingetragene Vereine und Körperschaften des öffentlichen Rechts

Die Käufer verpflichten sich, das Lastenrad zwei Jahre lang für private oder gemeinnützige Zwecke in der Stadt zu nutzen. Die Käufer verpflichten sich dann auch, einen Aufkleber „Gefördert durch die Stadt Nürnberg“ am Rad anzubringen und Fragebögen zur Nutzung auszufüllen.

So kommen Sie zu Ihrem Lastenrad:

  1. Vorbeikommen, probefahren und Angebot einholen
  2. Antrag beim Umweltamt der Stadt Nürnberg stellen
  3. Lastenradkauf nach Bewilligung durch die Stadtverwaltung
  4. Losradeln und Spaß haben
  5. Rechnung einreichen und 1000€ Förderung bei der Stadt Nürnberg abholen
  6. Freuen über den Förderbeitrag

Antragsformulare und die Förderrichtlinie finden Sie hier:

Umweltamt Nürnberg – Info Förderung von Lastenrädern

Download – Förderrichtlinie Lastenräder der Stadt Nürnberg

Antragsformular Lastenradförderung

Mehr Infos zu Familien- und Lastenrädern

Aushilfe gesucht – Verkäufer (m/w/d)!

Aushilfe gesucht – Verkäufer (m/w/d)

Die Stelle ist besetzt!

Frau auf Flyer Uproc in den Bergen

Unser Team ist hoch engagiert und voll ausgelastet. Um unsere Kunden kompetent zu beraten, brauchen wir Unterstützung im Verkauf.

Wenn Deine Leidenschaft Kundenberatung und Verkauf ist hast Du genau die richtigen Voraussetzungen um bei uns mitzuwirken.

Hast Du Lust, als Aushilfe in unserem Team zu arbeiten? Dann melde Dich bei:

Elke Schmidt
es@pedelec-schmidt.de

oder per Post

Schmidt Pedelec and More GmbH
Elke Schmidt
Regensburger Str. 53-55
90478 Nürnberg

Stellenanzeige – Werkstatt!

Zweiradmechatroniker/in oder Zweiradmechaniker/in

Stelle ist bereits besetzt!

Werkstatt Schmidt Pedelec

Unser Team ist hoch engagiert und voll ausgelastet. Um unseren Service weiter ausbauen zu können brauchen wir Unterstützung in der Werkstatt.

Hast Du Lust, unbefristet in Vollzeit und Festanstellung im Team zu arbeiten?

Dann schicke Deine aussagefähige Bewerbung an:

Elke Schmidt
es@pedelec-schmidt.de

oder per Post

Schmidt Pedelec and More GmbH
Elke Schmidt
Regensburger Str. 53-55
90478 Nürnberg

Mountainbike-Touren – Leitfaden: Was gibt es zu beachten

Mountainbike-Touren, ein Erlebnis der Extraklasse

Ein E-MTB-Tour durch die Berge ist etwas besonderes. Durch den E-Antrieb ist es Dir möglich deutlich mehr zu erreichen als durch das klassische Mountainbike.

Mit einer guten Vorbereitung wird Deine Tour zum Erfolg:

  • Wie kann ich meine Fahrtechnik verbessern?
  • Welche Ausrüstung nehme ich mit?
  • Wo finde ich die richtigen Wege?
  • Wie verhalte ich mich im Notfall?
  • Und vieles mehr ….

Viele Fragen, die einem bei der Planung durch den Kopf gehen. Dieser Leitfaden gibt Auskunft darüber.

Reinschmökern und Lust bekommen auf Deine große Tour!

Hier das Bike-Booklet zum herunterladen:

MTB Touren Booklet

DAV / MTD/ ZIV-Hrsg.-2018-Bike-Booklet-Natur-aktiv-erleben-2.-Auflage

Quelle: DAV / MTD/ ZIV-Hrsg.-2018-Bike-Booklet-Natur-aktiv-erleben-2.-Auflage

Das Bike-Booklet wurde zusammen vom

  • Deutschen Alpenverein
  • Mountainbike Tourismusforum Deutschland
  • Zweirad Industrie Verband (ZIV)

erstellt

Tolle Leistung – Fabian ist Zweiradmechaniker-Meister!

Glückwunsch für unseren engagierten Meister.

Meisterbrief Fabian ZehnterFabian Zehnter hat in den Wintermonaten seine Meisterprüfung bei der Handwerkskammer in Frankfurt erfolgreich absolviert.

Zusätzlich zur Werkstatt hat Fabian auch ein klasse Händchen im Bereich Radergonomie und Vermessungen. Er wird damit ergänzend zur Werkstatt das Schmidt Pedelec Ergonomie-Team super bereichern.

Fabian Zehnter mit Meisterbrief und seinem tollen Meisterstück

Fabians Meisterrad – vom Entwurf über Rahmenbau bis zur Endmontage alles sein Werk. Ergonomisch auf Ihn perfekt abgestimmt, super ausgestattet – ein Unikat.

Neu – Corratec LifeS

Lifestyle cruisen mit Corratec LifeS – Flott durch die City!

Play
Slider

Corratec hat eine neue Generation von Lifestyle-Bikes herausgebracht – das LifeS – frech, spritzig mit Fahrspaß pur!

Mit dem völlig neuen und absolut leisen Bosch-Motor fahren Sie kraftvoll auf alle Ihren Wegen.


Neue Eingetroffen – vorbeikommen und Probefahren!

Teilen Sie die Begeisterung – Spaß mit LifeS – Sie werden auffallen!

Das LifeS gibt es übrigens in tollen Farbkombinationen:
Corratec LifeS alle Farben

 

MAXX-Pedelec gestohlen – Bike und Täter gesucht! – Belohnung!

Maxx-Bike gestohlen! Belohnung in Höhe von 300€ bei Hinweisen, die zur Wiederbeschaffung des Rades führen.

Am Freitag, den 13.10.2017 hatte Marco H. ein neongrünes MAXX-Fully im Wert von 5.550 € zu einer Probefahrt ausgeliehen und das eMTB nicht mehr zurück gebracht!

Hier der Steckbrief des unterschlagenen Rades:

MAXX Fab4EL

  • Herrsteller MAXX
  • Modell: FAB 4 Plus EL Pro XT
  • Rahmengröße XXL (57 cm)
  • Rahmenfarbe: Neon Grün
  • Bremsen: Magura MT7, Disc 203/180
  • Reifen : Nobby Nic Snake Skin TLE, 75mm
  • Rahmennummer: F1703047
  • Motor und Display: Brose
  • Akku: 500 Wh Rahmenakku im Unterrohr integriert

Trägt Ihre Information zur Wiederbeschaffung des Bikes bei, erhalten Sie eine Belohnung in Höhe von 300€. Das gilt allerdings nicht für den Täter.

Bitte Hinweise direkt an uns 0911-89606083, wir leiten diese dann an die Polizei weiter.

Der mutmaßliche Täter:

  • Marco H.
  • Größe: 190 cm
  • Augenfarbe: blau
  • Haarfarbe: blondes kurzes Haar

Der Täter hat bei uns im Laden ein Cube Carbon-Fully zurück gelassen. Dies wurde vermutlich auch gestohlen.

Ein Licht geht auf – Neuregelungen bei Fahrradbeleuchtung


Fahrrad und AnhängerbeleuchtungQuelle: ´www.pd-f.de / croozer´

Die Änderung der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) stand 2017 auf der Agenda des Bundesverkehrsministeriums.

Das Wichtigste kompakt:

  • Akku- und Batteriebeleuchtung müssen nur noch bei Bedarf mitgeführt werden
  • Der zweite Rückstrahler fällt weg
  • Tagfahr-, Fern- und Bremslicht sind jetzt erlaubt
  • Zwei Scheinwerfer sowie ein zweites Rücklicht sind zugelassen
  • Beleuchtung an Anhängern ist klarer geregelt

Die Änderung der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) stand 2017 auf der Agenda des Bundesverkehrsministeriums. Speziell Paragraph 67 zu den „Lichttechnischen Einrichtungen an Fahrrädern“ ist seit dem 1. Juni 2017 in grundlegender Überarbeitung in Kraft. Der pressedienst-fahrrad erklärt die Änderungen und hat Experten zu deren Einschätzungen befragt.

Das verkehrssichere Fahrrad und Pedelec

Das verkehrsicher Fahrrad
Quelle: ´www.pd-f.de / Bernd Bohle

Paragraph 67 der Straßenverkehrszulassungsordnung wurde im Sommer diesen Jahres komplett neu gefasst und soll aus Sicht des Verkehrsministeriums jetzt zeitgemäßer und praxisnäher sein. „Das ist in großen Teilen auch gelungen. Der Fahrradmarkt entwickelt sich allerdings rasant und deshalb muss man immer wieder den Einzelfall bewerten“, beurteilt Dr. Anja Matthies, Fachanwältin für Verkehrsrecht beim Online-Portal Bikeright, das neue Gesetz.

Zwei wichtige Punkte stehen bereits am Anfang des Paragraphen:

Ansteck Batterielicht FahrradEs darf Fahrradbeleuchtung nun auch mit Batterien ausgerüstet sein. Bislang waren nur Akkus (wie etwa auch beim E-Bike) bzw. „wiederaufladbare Energiespeicher“ als Alternative zum Dynamo möglich. „Wir begrüßen diesen Schritt, da gerade bei Rücklichtern oft Batterien verbaut sind. Jetzt können auch Batterien genutzt werden, die eine andere Nennspannung als sechs Volt haben“, meint Sebastian Göttling, Marketingmanager beim Lichtspezialisten Busch & Müller.

Akku-Beleuchtung darf auch zu Hause bleiben

Akkulicht darf zu Hause bleiben
Quelle/Source ´www.pd-f.de / Thomas Dietze´

Die benutzten Komponenten müssen das Prüfzeichen des Kraftfahrt-Bundesamtes haben. Die sogenannte K-Nummer wird durch eine Wellenlinie, den Großbuchstaben K sowie eine Zulassungsnummer gekennzeichnet und ist für alle Lampen im Straßenverkehr verpflichtend. „Bei einem Night-Ride abseits der Straße sind jedoch auch Outdoor-Lampen oder Helmlampen ohne K-Nummer nutzbar“, erklärt Daniel Gareus, PR-Sprecher beim Importeur Cosmic Sports. „Im Straßenverkehr sollte man jedoch die Finger davon lassen“, rät Dr. Anja Matthies.

Ein weitere wichtiger Punkt ist der Wegfall des zweiten roten Rückstrahlers

Fahrradrücklicht
Quelle/Source [´www.pd-f.de / Kay Tkatzik´]
Dies kommt gerade sportlichen Fahrern zugute, ist der Wegfall des zweiten roten Rückstrahlers. Neben der Schlussleuchte muss nur noch ein roter, nicht dreieckiger Rückstrahler der Kategorie „Z“ verbaut sein, der allerdings auch in die Schlussleuchte integriert sein darf. „Radfahrer ohne Schutzbleche haben nun endlich die Möglichkeit, ihr Rad im Straßenverkehr problemloser StVZO-konform zu bekommen“, sagt Volker Dohrmann, Leiter Strategie, Produkt und Marketing beim Hamburger Sportradhersteller Stevens.

Blinker und Tagfahrlicht

Fahrradbeleuchtung
Quelle/Source [´www.pd-f.de / Thomas Dietze´]
Dem aktuellen Stand der Technik entspricht die Neuerung, dass Scheinwerfer ab sofort mit Tagfahr- und Fernlicht ausgestattet sein dürfen. Auch ein ins Rücklicht integrierte Bremslicht ist nun erlaubt. „Wir freuen uns über die Anpassungen. Damit gewinnt das Fahrrad im Straßenverkehr an Augenhöhe und es sind neue Sicht- und Sicherheitsausstattungen möglich“, so Sebastian Göttling. Busch & Müller hat bereits an manchen Produkten ein Tagfahr- sowie Bremslicht verbaut. Außerdem dürfen jetzt Blinker am Fahrrad genutzt werden.

Fahrrichtungzeiger

Blinker bei mehrspurigen Fahrrädern
Quelle/Source [´www.pd-f.de / Thomas Geisler´]
Die Fahrtrichtungsanzeiger sind an Mehrspurfahrzeugen wie Liegerädern oder an Fahrrädern, wo ein Handzeichen nur schwer erkennbar ist, erlaubt. „Aus unserer Sicht wäre es sinnvoll und wünschenswert, dass Blinker an allen Fahrrädern verbaut werden können“, meint Paul Hollants, Geschäftsführer vom Liegefahrradhersteller HP Velotechnik, der jetzt den ersten StVZO-konformen Blinker präsentiert hat. Aber Vorsicht: Blinkende Front- und Rückleuchten bleiben weiterhin am Rad verboten. Diese dürfen aber als Zusatzleuchten am Körper getragen werden.

Scheinwerfer dürfen nicht blenden

Scheinwerfereinstellung Fahhrad
Quelle/Source [´www.pd-f.de / Bernd Bohle´]
Neu ist zudem die Regelung, dass auch zwei Scheinwerfer oder Rückstrahler am Rad angebracht werden dürfen. Bei Rädern über einem Meter Breite ist dies sogar vorgeschrieben – auf Lastenräder kann das zutreffen. Auf Kritik stößt jedoch die Löschung des Absatzes über die richtige Einstellung des Scheinwerfers. Die bisherige Regelung, dass der Lichtkegel nach fünf Metern noch halb so hoch wie am Ausgangspunkt scheinen muss, wurde gestrichen. Nun lautet die Regel: Der Scheinwerfer muss so eingestellt sein, dass er andere Verkehrsteilnehmer nicht blendet. Ob das sinnvoll ist, ist fragwürdig, denn auch ein hochwertiger Scheinwerfer bringt falsch eingestellt nichts. „Der örtliche Fachhändler hilft gerne bei der richtigen Einstellung der Beleuchtung. Wir bieten dem Handel dafür sogar ein extra Licht-Einstellset mit Wasserwaage an, welches eine passende Einstellung mit wenigen Handgriffen ermöglicht“, erklärt Sebastian Göttling. Eine Neuerung gibt es zudem bei der Verwendung von sogenannten „Speichen-Sticks“. Falls man diese am Rad verbaut, muss an jeder einzelnen Speiche ein reflektierender Stick angebracht sein. Da jedoch viele Alltags- und Tourenreifen mittlerweile über ebenfalls erlaubte Reflexstreifen verfügen, sind solche Zusatzmittel oft hinfällig.

Neuer Paragraph für Fahrradanhänger

Croozer Anhänger mit Beleuchtung
Quelle/Source [´www.croozer.com | pd-f´]
Das Bundesverkehrsministerium hat die StVZO zusätzlich um den Paragraphen 67a erweitert. Dieser regelt erstmalig die Beleuchtung an Fahrradanhängern. Bislang war etwa fragwürdig, ob eine rote Schlussleuchte überhaupt erlaubt sei. Für Radanhänger, die ab dem 1. Januar 2018 verkauft werden, gelten nun konkrete Vorgaben. So müssen Anhänger ab 600 Millimeter Breite mit zwei weißen Reflektoren nach vorne sowie einer roten Schlussleuchte auf der linken Seite sowie zwei roten Reflektoren ausgestattet sein. Anhänger mit mehr als 1.000 Millimeter Breite benötigen zusätzlich eine weiße Frontleuchte. Unabhängig von der Breite dürfen ein weiteres Rücklicht sowie noch weitere Reflektoren verbaut sein. Auch das Anbringen von Blinkern zum Richtungswechsel ist erlaubt. „Der Gesetzgeber schreibt vor, dass mindestens 50 Prozent der Schlussleuchte des Rades sichtbar sein müssen. Ist dies durch einen Anhänger nicht der Fall, muss dieser zusätzlich mit einer Schlussleuchte ausgestattet werden. Wir sind bei unseren neuen Modellen, die ab Januar 2018 im Handel sind, auf die neuen Forderungen vorbereitet“, verweist Hanna Gehlen, Projektmanagerin beim Anhängerspezialisten Croozer, auf die neuen gesetzlichen Vorgaben. Beim Croozer-Modell „Kid Plus“ sind die Lichter beispielsweise direkt in den Schiebegriff integriert und sind aktives Licht sowohl nach vorne als auch nach hinten. Beim Modell „Kid“ sorgt eine rote Rückleuchte am Anhänger für die nötige Sichtbarkeit im abendlichen Straßenverkehr.
Do., 28. September 2017

Source: www.pd-f.de/2017/09/27/ein-licht-geht-auf-neuregelungen-bei-fahrradbeleuchtung_11822

Für StVO-Beleuchtung auf der Straße bietet sich Lampen von Lupine, Supernova oder Busch & Müller an.

Für Ihre Nachtfahrten empfehlen wir unserer Offroad-Beleuchtung von Lupine

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Die neue Lupine SL für E-Bikes from Lupine Lights on Vimeo.

 

Feierabend – letzte Einkäufe mit dem Lastenrad

Feierabend bei den Schmidt’s

Am Samstagabend noch schnell die letzten Besorgungen mit unserem Lastenrad von Urban Arrow:
12 Liter Milch, Obst, Salat, Yoghurt, Knabberzeug, …. alles was der Mensch so zu sich nimmt. Unter dem Doppelboden sind Getränkekästen verstaut.

Schön ohne Auto einkaufen zu gehen.

Jetzt nach Hause, brutzeln und entspannt das Wochenende beginnen.

Artikel im Stadtanzeiger zum Thema Lastenräder in Nürnberg

Keine Last mit der Last – Familien- und Lastenräder in Nürnberg.

„Kinder in die Tagesstätte bringen, den Hund auf langen Touren mitnehmen, Getränkekisten einkaufen – ein Lastenrad könnte eine Alternative sein. Doch die Stadt macht den Wechsel nicht leicht.“

Lesen Sie den Erfahrungsbericht des Redaktionsleiters Sonntagsblitz Herrn Klietz:

Nürnberger Nachrichten Artikel im Stadtanzeiger zu Lastenrädern "Kein Last mit der Last"
Quelle: Artikel im Stadtanzeiger der Nürnberger Nachrichten am 26.06.2017 von Georg Klietz.

Überzeugen Sie sich selbst – Film ab!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mehr Info zum Lastenrad

Spaß an der Peterskirche in Nürnberg – Regensburger Straße

Fabian und Heike auf Jungfernfahrt mit unserem Urban Arrow. Das Familien-Lastenrad ist einfach total wendig und schnell – daher auch der Name „Urban Arrow“ – „Urbaner Pfeil“.

In der Stadt ist das Pedelec das schnellste Verkehrsmittel.

Vorbeikommen und Probefahren – Testen Sie es noch heute!

[cycloneslider id=“jetzt-probefahren“]

 

Der Fahrradkrieg – Wem gehört die Straße?

Beitrag von SWR vom 09.06.2016

Konflikt auf der Straße
Der Fahrradkrieg – Wem gehört die Stadt?

Alban Manz unterwegs in StuttgartDeutschland erlebt einen Fahrrad-Boom. Immer mehr steigen um auf E-Bike, Pedelec oder konventionelles Rad und beanspruchen ihren Platz im Straßenverkehr. Konflikte auf den Straßen nehmen daher zu. Wem gehört die Stadt? Radler beklagen sich über rücksichtslose Autofahrer. Fußgänger und Autofahrer empören sich über „Rambo-Radler“, die Sonderrechte für sich in Anspruch nehmen. Und alle fühlen sich im Recht im Kampf um jeden Meter Straße.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.swr.de zu laden.

Inhalt laden

Quelle: SWR, Ein Film von Claus Hanischdörfer – Stand: 9.6.2016, 9.12 Uhr

Die schnellen Jungs!

Es ist Sommer in Nürnberg – und Zeit für das DTM-Rennen am Norisring.

3Zwei Jahre sind nun bereits vergangen, als Jamie Green und Nico Müller ihre Trainingseinheit unterbrachen und bei uns im Shop ihre neuen „Platz-Fahrzeuge“ abgeholt hatten: ein ST1 und ein ST2 der Schweizer Premium-Marke Stromer.

Nun steht ein heißes DTM-Wochenende bevor – und Jamie und Nico sind wieder als Fahrer für AUDI dabei.

Wir wünschen beiden viel Erfolg, dass Sie gesund durch die Runden kommen und gute Entspannung in den Pausen mit den Stromern!

We keep the fingers crossed!!!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

12465

 

 

AUDI