Zuladung bis 225 kg
Zuladung bis 155 kg
Zuladung bis 161 kg
Zuladung bis 161 kg
Zuladung bis 138 kg
Zuladung bis 137 kg
Zuladung bis 130 kg
Zuladung bis 124 kg

Übergewicht und Adipositas

Übergewicht und Adipositas

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) definiert Übergewicht und Adipositas (Fettleibigkeit) nach dem so genannten Körpermasse-Index (Body-Mass-Index = BMI).

piktogramm_uebergewicht_Adipositas

BMI unter 18,5Untergewicht
BMI-Wert 18,5 bis 24,9Normalgewicht
BMI-Wert 25 bis 29,9Übergewicht
BMI-Wert 30 bis 34,9Adipositas, Grad I
BMI-Wert 35 bis 39Adipositas Grad II
BMI-Wert ab 40extreme Adipositas Grad III
Hier können Sie selbst Ihren persönlichen BMI berechnen:

Berechnung Body Mass Index (BMI)


in KG

in cm

in ganzen Jahren

(c) www.BMI-Rechner.net

Übergewicht und Adipositas sind häufig die Vorstufe zu den wichtigen Ursachen von folgeschweren Erkrankungen.

Zum Beispiel:

  • Bluthochdruck
  • Verkalkung der Herzkranzgefäße
  • Diabetes mellitus Typ 2
  • Erhöhte Beanspruchung des Muskel- und Skelettsystems
  • Psychische Leiden

Aber was tun?

„Nimm doch einfach ein paar Kilo ab – treib Sport!“ Jeder, der schon einmal versucht hat überflüssige Pfunde loszuwerden, weiß wie schwer das sein kann. Die Ursache für zu hohes Gewicht hört sich so einfach an: Erhöhte Kalorienaufnahme beim Essen meist in Verbindung mit zu wenig körperlicher Bewegung.

Viele Menschen mit Übergewicht stellen sich also die Frage, wie sie das anstellen sollen. Neben Kochrezepten für gesunde Ernährung ist wohl der wichtigste Punkt, möglichst schnell den Teufelskreis zu durchbrechen – am sinnvollsten mit einem Bewegungs- oder Sportprogramm, das Spaß macht.

Radfahren können Menschen aller Altersklassen. Auch Gelenkbeschwerden und Übergewicht sind keine Hindernisse, weil man auf dem Rad sitzend sein Körpergewicht nicht tragen muss. Und: Der Sport lässt sich optimal in den Alltag integrieren. Tempo und Strecke können sie sehr gut an Ihren individuellen Leistungsstand anpassen. Kalorienverbrauch: 500 bis 800 Kilokalorien pro Stunde.

Bitte beachten Sie, dass Ihr zukünftiges Pedelec für Ihre Gewichtsklasse zugelassen ist. Viele eBikes sind nur bis zu einer maximalen Zuladung von 100 kg (Fahrer plus Gepäck) ausgelegt. Wir haben uns u.a. auf Bikes mit hohen Zuladungen spezialisiert. Bei unseren XXL-Bikes können Sie bis zu 250 kg Zuladen. Selbst der Sattel muß für Ihre besonderen Belange abgestimmt sein.

Übersicht unserer XXL-Modelle hier

Losradeln und Spaß haben!

Damit Sie gleich loslegen können und von der ersten Minute an Spaß haben sollten Sie Ihre Aktivitäten mit einem Pedelec beginnen. Den Anfangsfrust, dass Steigungen nicht bewältigt werden können oder die Knie schmerzen, weil einfach zu viel Kraft benötigt wird, können Sie sich einfach sparen. Sie werden sehr schnell merken, wie Sie die Motorunterstützung optimal auf Ihre Bedürfnissen hin einsetzten können.

zurück

Spezialräder für Zuladung bis zu 250 kg

Für Zuladung größer 160 kg haben wir auch Spezialräder. Bei diesen Rädern ist auch der Sattel sowohl von der Größe als auch von der Zuladung ergonomisch abgestimmt.

Das MinusX von Draisin, ein Spezialrad für „starke Persönlichkeiten“ ermöglicht eine neue Mobilität und Lebensqualität. Dies lässt sich perfekt steuern und unterstütz Sie nachhaltig in Ihrem Bemühungen der Gewichtsreduktion.

„Für mich beginnt das Leben wieder neu….“ ist das Zitat unserer glücklichen Kundin.

Übersicht unserer XXL-Modelle hier
zurück

Puls- und Erfolgskontrolle

Bosch Nyon - FitnessfunktionWenn Sie möchten, können Sie sich von einem Bordcomputer, z.B. Bosch Nyon, unterstützen lassen und wissen immer, ob Sie in Ihrem individuell optimalen Fettverbrennungsmodus fahren. Und da die Strecken in kürzester Zeit immer länger werden können Sie sich auch einfach an neue Orte navigieren lassen. Entdecken Sie Ihre Umgebung neu!

Info zu Bosch Nyon hier

Ihre Freunde werden staunen, wie mobil Sie in kürzester Zeit sein werden und wie sich Ihr Fitnesszustand stetig verbessert. Radausflüge in der Gruppe sind nun kein Ausschlussgrund mehr: Sie sind einfach mittendrin!

Weitere Informationen zu gesundheitlichen Themen im Zusammenhang mit Radfahren:

Urologische und Gynäkologische Probleme
Orthopädische Probleme
Herz- und Kreislauf

zurück

Bernhard Schmidt18. Juni 2017